Tourismus und Kultur auf Langeoog

Tourismus und Kultur auf Langeoog

Wenn Sie Ihren Urlaub auf Langeoog planen, finden Sie in diesem Artikel hilfreiche Informationen zu Stränden, Sehenswürdigkeiten und dem Kulturangebot der Insel.

Lage der Insel

Langeoog liegt im nordwestlichsten Teil Deutschlands und zählt zu den Ostfriesischen Inseln. Zu den Nachbarinseln zählen im Westen Baltrum und Spiekeroog im Osten.

Das zwischen Watt und Meer befindliche fast 20 km² große Eiland wird seit der Entstehung mit Naturgewalten konfrontiert. Die Nordsee kreierte auf Langeoog einen 14 km Sandstrand, die der Natur entsprang und powervolle Winde schufen die einmalige Dünenlandschaft. Auf Langeoog scheint mehr als 1.500 Stunden jährlich die Sonne.

 

Tourismus auf Langeoog

Strandkörbe auf LangeoogDie Nordseeinsel Langeoog lässt tatsächlich Urlaubswünsche wahr werden. Die autofreie Insel mit dem Nordseeklima schafft perfekte Voraussetzungen für erlebnisreiche Ferien. Das Eiland ist wahrhaftig ein Paradies für Familien, Erholungsuchende, Sportler und Alleinstehende. Langeoog ist auch für Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Gesundheitsbewusste eine Reise wert. Der endlose Strand gewährt einen Blick auf das weite Meer.

 

Verkehr auf Langeoog

Urlaubsgäste werden durch keinen Autolärm und Autoabgase gestört. Auf Langeoog sind Einheimische und Gäste zu Fuß unterwegs oder sie nutzen das Fahrrad oder das Pferd. Elektrofahrzeuge werden von Gewerbetreibenden benutzt. Otto- und Dieselmotoren werden von Rettungsdiensten und der freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Traktoren und Baumaschinen dürfen auf der Insel fahren.

Auf der Insel leben rund 2000 Bewohner. Gäste können Langeoog per Schiff über den Fährhafen sowie über den Flugplatz südöstlich des Inselbahnhofs erreichen. Die eigene Schifffahrtsgesellschaft der Insel erreicht Langeoog von Bensersiel. Touristische Tagestouren werden in der Hauptsaison nach Spiekeroog, Wangerooge und Norderney angeboten.

 

Der Flugplatz befindet sich etwa 500 Meter im Südosten des Inselbahnhofs. In regelmäßigen Abständen wird er von Wittmund aus mit der dort beheimateten Fluggesellschaft angeflogen.

 

Der Fährhafen wird mit dem Ortskern durch die Inselbahn verbunden. Vom Hafen bis zum Inselzentrum beträgt die Fahrzeit etwa sieben Minuten. Die Inselbahn verfügt über zwei Lokomotiven, zwölf Personenwaggons, zwei Containerwagen und zwei Güterwagen.

Auf Langeoog wird ganzjährig eine Kurtaxe für Erwachsene und Kinder erhoben. Die Beträge differieren zwischen der Haupt- und Nebensaison. Der Kurbeitrag ist rechtzeitig vor dem Abreisetag zu zahlen.

Das Wahrzeichen der Insel ist der 1939 erbaute Wasserturm. Er steht Besuchern während der Sommersaison zur Besichtigung offen. Er gewährt eine schöne Aussicht über die Dünen und das Dorf.

Kultur und Events auf Langeoog

Im 1973 eröffneten Haus der Insel finden im Sommer regelmäßige Musik- und Kulturveranstaltungen statt. Seit 1981 ist dort auch das Schifffahrtsmuseum mit einer voluminösen Sammlung von Schiffsmodellen und das 1998 neu kreierte Nordseeaquarium zu finden.

Das Kurzentrum mit seinem Kurgarten finden Gäste im nordwestlichen Bereich des Dorfes. Das Bad mit Meereswasserbrandung verfügt über eine Wassertemperatur von 28° C und einem Erlebnisbad mit einer Wassertemperatur von 30° C. Integriert wurde darin eine Wasserrutsche von 42 Meter.

Museen

Das Heimatmuseum der Insel befindet sich im Caspar-Döring-Pad. Dort steht Besuchern ein altes Insulanerhaus zur Besichtigung offen. Neben Ausstellungstücke aus der Geschichte Langeoogs und der Insulaner ist dort eine Wohnstube, Veranda und vier Gästezimmer aus dem Jahre 1844 zu besichtigen.

 

Im Nordosten des Inseldorfs befindet sich der Dünenfriedhof inmitten von Dünen. Bekannt wurde der Friedhof als letzte Ruhestätte der 1972 verstorbenen Sängerin Lale Andersen.

 

Zentraler Wirtschaftsfaktor bildet weiterhin der Tourismus. Zahlreiche Gäste verbringen insbesondere im Sommer ihren Urlaub in den zahlreichen Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels. Die separaten Strandabschnitte sind durch ihre einzelnen Nutzungsarten besonders gekennzeichnet. Besucher finden z.B. Surfstrand, Jugendstrand, Sportstrand, Hundestrand und Drachenstrand. In Arealen des Badestrands gibt es raucherfreie Zonen, in denen strikt das Rauchen verboten ist.

 

Auf Langeoog wird mitten im Weltkulturerbe Wattenmeer die Thalasso-Therapie im Thalasso-Nordseeheilbad praktiziert. Neben den traditionellen Algen- und Schlickbädern und Massagen sind regionale Vorkommen wie Rosenblüten, Strandflieder oder Sanddorn in die Therapie integriert.

 

Seit dem Jahrtausendwechsel wird die Langeoog Card angeboten. Sie findet Anwendung als Kurkarte, Fahrkarte für die Inselfähre, als Eintritt für das Erlebnisbad und als kostenlose Nutzung der Inselbahn.

 

Die „Insel fürs Leben“ zeigt ihre Reize auch im Winter. Dünen mit Raureif, einsame Strände und die klare Sonne im Winter finden ihren Abschluss in einem behaglichen Café mit Ostfriesentee.