Vlieland – Westfriesische Nordseeinsel

Vlieland

Vlieland – Westfriesische Nordseeinsel

Vlieland ist eine zu den Niederlanden gehörende Insel und eine der fünf bewohnten Westfriesischen Inseln. 2019 hatte die holländische Nordseeinsel Vlieland 1141 Einwohner. Die Insel liegt direkt neben Texel. Hier dürfen keine Autos fahren, weshalb die Insel als idyllisch beschrieben wird. Ein Kraftfahrzeug dürfen nur Bewohner mit einer Genehmigung fahren. Die gerade mal 2 km breite und 12 km lange Insel besticht durch die 40 m hohe Düne und ist stark bewaldet. Zudem befindet sich ein Leuchtturm auf der Spitze der Düne.

 

Vlielands Geographie

Die Insel Texel liegt westlich von Vlieland und die Insel Terschelling östlich. Das Radwegnetz weist eine Länge von 26 km auf, wobei die Strandlänge um die 20 beträgt. Die Vuurboetsduin macht mit 45 m Höhe den höchsten Punkt aus. Dort steht auch der Vuurduin Leuchtturm. Kaap-Bol (26 m), Kooispleklid (29,5 m) und Poterslid (31,9 m) sind weitere hohe Dünen. Auf der niederländischen Nordseeinsel Vlieland befindet sich die Ortschat Oost-Vlieland, wo auch das Tromp´s Huys steht, das älteste Haus der Insel. Heute ein Museum, aber früher ein Admiralskontor zur Handelsschiffsfahrtüberwachung.

Am Kerkplein neben der Kirche steht das Armhuis aus dem Jahr 1662, welches bis 1950 als Waisen-, Witwen- und Armenhaus genutzt wurde. Der Leuchtturm ist natürlich für Besucher in der Saison geöffnet. Das nicht mehr bestehende Dorf West-Vlieland, welches westlich lag, wurde 1736 wegen mehrfachen Überflutungen aufgegeben.

Rund 200.000 Touristen besuchen Vlieland

 

Was zieht so viele Touristen auf die westfriesische Nordseeinsel Vlieland?

– Das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

– Ruhe, da Vlieland autofrei ist

– Ein sehr feiner und breiter 12 km langer Sandstrand an der Nordsee

– Grüne Natur mit vielen Vogelarten

– Tolles Angebot von Campingplätzen, Bed & Breakfasts, Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäusern

– Wunderschöne Wander- und Radwege

Das Naturgebiet Vliehors liegt im Westen der Insel und stellt eine weite offene Sandfläche dar. Seit zwei Jahren ist der dort angesiedelte Militärposten geräumt, jedoch wird das Gebiet immer noch ein paar Mal im Jahr von der niederländischen Luftwaffe als Übungsgebiet genutzt. In der Hauptsaison nicht, jedoch an einigen Tagen außerhalb der Saison – und an diesen Tagen gibt es keine Ruhe. Einige werden dieses Spektakel sicherlich lieben und sie können mal Kampfhelikopter und Kampfjets statt Vögel am Himmel beobachten. Andere wiederum scheuen sich vor diesen Dingen und haben einen guten Grund an diesen Tagen wegzubleiben. Die Termine für solche Übungen lassen sich online für ganz Niederlande erkunden.

 

Sehenswürdigkeiten auf Vlieland

Obwohl die westfriesische Nordseeinsel Vlieland eine eher kleinere Insel ist, gibt es trotzdem etwas zu sehen, darunter:

– Leuchtturm Vuurduin, der 18 m hoch ist und auf der 42 m hohen Vuurboetsduin steht. Er fängt bei Dunkeleinbruch automatisch an zu leuchten.

– Museum Tromp´s Huys beherbergt ein Gemäldemuseum der Akersloot Eheleute, die in diesem Haus 1896 wohnten. Zudem handelt es sich um das älteste Gebäude auf der Insel.

– Wattwanderung ist auf Vlieland ebenfalls möglich und schön, jedoch darf dies nicht auf die eigene Faust gemacht werden. Es kann richtig gefährlich werden, wenn die Flut schnell kommt und sie nicht erwartet wird.

– Vliehors Express ist ein großer LKW mit ausreichend Plätzen für Ausflüge auf der Westseite der Insel auf dem 20 km langen Sandgebiet.

– Robben beobachten ist etwas Besonderes auf Vlieland, da hier die Chance besteht Robben auf den Sandbänken bei einer Wattwanderung zu beobachten.

– De Noordwester Informationszentrum gibt mit dem Augenmerk auf Flora und Fauna besondere Einblicke in die Inselgeschichte. Das riesige Skelett eines Pottwals und das Meeresaquarium sind auch sehr interessant.

– Das sogenannte Drenkelingenhuisje steht inmitten der Sandwüste im Westen der holländischen Nordseeinsel Vlieland. Es handelt sich um ein Häuschen, welches früher ein Unterschlupf für Schiffbrüchige war.

 

 

Aktivitäten auf Vlieland

Auf der holländischen Nordseeinsel Vlieland gibt es so einiges zu tun, darunter die Flora und Fauna bestaunen, reiten, wandern, Fahrrad fahren und diverse Aktivitäten auf dem Strand ausüben. Auf dem Strand ist alles möglich – einen wunderbaren Strandspaziergang machen, Drachen steigen lassen, Sandburgen bauen, angeln, surfen, in der Nordsee schwimmen und sonnenbaden. Am Strand von Vlieland gibt es nicht viel Entertainment, jedoch allerfeinsten Sand und sehr viel Platz. Zudem gibt um die 26 km Radweg auf Vlieland und noch mehr Wanderwege. Ein Strandritt ist auch außerhalb der Badesaison möglich. Darüber hinaus können auf der Insel bis zu 128 Vogelarten besichtigt werden.

 

UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und Vlieland

Das Wattenmeer wurde zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt und dazu gehört auch Vlieland. In diesem besonderen Lebensraum leben rund 10.000 Tier- und Pflanzenarten und er wird von der Ebbe und Flut geprägt. Im Kroon´s Polder können der Löfler, Rohrdommel, Blaukelch und Nachtigall getroffen werden, vor allem dort wo Wald und Dünen sowie Salz- und Süßwasser aufeinander stoßen.

Das Restaurant-Hotel Posthuys ist ein perfektes Ausflugsziel für Radtouren. Zu den Vlieland-Highlights gehört auch eine Wattwanderung. Diese wird vom De Noordwester Informationszentrum angeboten. Im Südosten grenzt das Wattenmeer an die Insel und im Nordwesten die Nordsee. An der nördlichen Küste der Insel finden sich Wellen zum Surfen und feinsandige Strände für andere Aktivitäten.