Spiekeroog heißt die Leise

Spiekeroog

Spiekeroog heißt die Leise

Spiekeroog heißt die Leise. Über die Herkunft des Inselnamens gibt es zwei Versionen. Nach der einen liegt ein Spieker (= “Speicher” auf Plattdeutsch) zugrunde, den früher Seeräuber dort vielleicht errichteten. Eine andere hält es für möglich, dass sich Siedler aus einem (noch existierenden) Küstenort namens Spieka dort niederließen. Beides ist nicht unlogisch. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über die Geschichte und Kultur der Nordseeinsel Spiekeroog.

 

Die Strandung der Johanne auf Spiekeroog – Geschichte der Insel

Im Jahr 1854 geht die Dreimastbark Johanne, ein Auswandererschiff, in der Wesermündung Anker auf. Ziel ist Baltimore an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Schiff geht vor Spiekeroog unter, nur 13 Passagiere überleben, die von den Bewohnern der Insel aufgenommen werden. Vier Tage später sind sie wieder in Bremerhaven. Einige kehren zurück nach Hause, andere wagen sich erneut auf eine Seefahrt.

 

Unterhaltung und Kultur auf Spiekeroog

Die Kurverwaltung Spiekeroog hält in der Hauptsaison ein buntes Unterhaltungsprogramm ab, das im Kursaal stattfindet und in der Regel um 20.00 Uhr beginnt. Kinderunterhaltung ist natürlich früher angesetzt (verschiedene Termine).

Geboten werden auf der Nordseeinsel Spiekeroog geniale Filmvorführungen, interessante Diavorträge, phänomenale Kunstausstellungen, beschwingte Konzerte, witzige Schwänke der lokalen Kabarettgruppe “Die Insel(s)catchers”, aktuelles Kino und furioses Theater.

Die lieben Kleinen versucht man mit schaurigen und faszinierenden Märchen und Kichergeschichten bei Laune zu halten, oder das niedliche Puppentheater führt etwas Lustiges vor. Die meisten Darbietungen sind allerdings eintrittspflichtig (um 2,50 €).

Die jeweilige Programmübersicht für Events wird im Übrigen durch Aushänge bekannt gegeben.

 

Konkrete Events im Jahr 2016 auf Spiekeroog

11. Internationales Jazz-Festival vom 4. bis 17. April
Leute, die gern Musik abseits des Mainstream hören, sind beim Internationalen Jazz-Festival willkommen. Die schmachtende Musik, Boogie Woogie, Bläser und Swing rocken die Insel.

Dorffest am 14. Juli 2016 auf Spiekeroog
Klein, aber fein – so das Motto dieses Straßenfestes auf Spiekeroog. Bei kulinarischen Leckerbissen an den Straßenständen lässt es sich hier herrlich feiern. Ob Fischbrötchen, Matjes oder Heringsfilet – das maritime Gourmetangebot ist für Urlauber und Einheimische eine nette Ablenkung und Erholung.

Cello-Festival 2016 auf Spiekeroog am 24. Juli 2016
Cello-Studenten aus aller Herren Länder spielen Kammermusik aus dem 19. Jahrhundert. Alle Touristen und Einheimische sind herzlich eingeladen, dem Event beizuwohnen.