Urlaub auf Helgoland – so geht es

Helgoland

Urlaub auf Helgoland – so geht es

Urlaub auf Helgoland – von Dünen zu Stränden zu echter Nordseekultur; Helgoland ist attraktiver als gedacht. Lassen Sie sich verzaubern von der besonderen Kulisse der einzigen Hochseeinsel Deutschlands!

Die Suche nach einem passenden Urlaubsziel gestaltet sich jedes Jahr aufs Neue schwierig. Hitzige Diskussionen brechen aus: Soll es in den Süden gehen, in die Türkei, nach Spanien, nach Italien?

Häufig wird in diesen Diskussionen über einen Urlaub an der Nordsee nicht einmal gesprochen. Dabei ist der Norden Deutschlands mit seinen vielen Inseln und Halligen ein wundervolles Reiseziel. Die Region im Norden Deutschlands besticht mit ihrer Ursprünglichkeit und einzigartigen Schönheit.  Von all diesen Inseln und Halligen setzt sich jedoch eine im Besonderen ab: Helgoland, die einzige Hochseeinsel Deutschlands.

 

Helgoland – eine einzigartige Szenerie

Deät Lun (friesisch für “das Land”), wie die Insel in der Sprache der Einheimischen heißt, liegt ungefähr 47 Kilometer westlich der Halbinsel Eiderstedt. Diese Tatsache macht sie – wenn auch nur im Volksmund- zur einzigen Hochseeinsel Deutschlands. Im Wesentlichen besteht die Insel aus zwei Teilen: der Hauptinsel und der Düne, die im Jahre 1721 zerbrachen.
Blickfang und Wahrzeichen der Hauptinsel ist die “Lange Anna“, ein großer roter Felsen, der markant an der Küste emporragt. Einen Kontrast zu dem roten Sandstein des Felsgesteins Helgolands bietet der von frischem, grünen Gras gesäumte Boden der Insel. Die Hauptinsel bietet zudem einen kleinen, doch perlweißen Sandstrand, der Ihnen freie Sicht auf die weite Nordsee gewährt.

Auch die Nebeninsel Helgolands “Düne” ist in jeder Hinsicht einen Urlaub wert. Vor Ihrem Auge erstrecken sich weite, weiße Strände vor dem klaren, blauen Wasser der um die Insel herum fast unberührten Nordsee . Sie bietet mit ihrer Kulisse eine Oase der Ruhe, die bei sonnigem Wetter an karibische Verhältnisse erinnert und zum Träumen animiert. Der Südstrand lädt, da er besonders ruhiges Wasser bietet, besonders Familien ein, der Nordstrand gibt sich mit brandender Gischt und höheren Wellen etwas wilder. Wer einen Badeurlaub auf Helgoland plant, kommt also an der “Düne” kaum vorbei.

 

Urlaub auf Helgoland – Was können Sie unternehmen?

Wenn Sie Urlaub auf Helgoland machen wollen, gibt es eine Vielzahl an Dingen, die Sie unternehmen können. Die verschiedenen Aktivitäten sind hier natürlich abhängig vom Wetter – und damit von den Jahreszeiten.
Das Wetter auf Helgoland ist generell fast mediterran: bereits im Mai klettern die Temperaturen auf über 20 Grad und erreichen im August bis über 30 Grad. Außerdem bietet die Insel deutlich mehr Sonnenstunden als das Festland.

Selbstverständlich bietet ein solches Wetter beste Bedingen für einen Badeurlaub. Aber auch außerhalb der Badesaison können Sie auf der Insel viel unternehmen. Im Frühjahr glänzt sie durch verschiedene Sportevents wie Regattas und den Helgoland- Marathon. Im Herbst können Sie besonders die Entschleunigung des Insellebens genießen. Es werden unter Anderem Klippenwanderungen und Spaziergänge am Strand angeboten. Im Winter hält die Insel ein wunderschönes Silversterfest und die Wurfzeit der Kegelrobben bereit. Es ist außerdem möglich, verschiedene Waren wie Lebensmittel (Butter, Milch usw.), Tabakwaren, Alkohol und Kaffee zollfrei auszuführen.

 

Die Anreise und Übernachtung

Catamaran Fähre nach Helgoland Es kann bei der Anreise prinzipiell aus drei Verkehrsmitteln gewählt werden: der Seebäderfähre, der Schnellfähre und dem Flugzeug. Die Seefähre (6h Fahrtzeit/35EUR) gestaltet die Anreise sehr gemütlich und einfach: Sie reisen von Cuxhaven ab und erreichen die Insel durch modernste Schiffahrtstechnik ohne seekrank zu werden. Die Anreise per Schnellfähre (75min Fahrtzeit/80EUR) ist etwas abenteuerlicher: mit bis zu 65 km/h fährt der Katamaran von Cuxhaven ans Ziel. Den schnellsten Weg stellt jedoch das Flugzeug, welches von Heide/Büsum oder Cuxhaven/Nordholz abfährt, dar.

Auch Unterkünfte auf Helgoland sind einfach zu finden. Sowohl im Hotel, als auch in Ferienwohnungen sowie in kleinen Bungalows ist die Übernachtung möglich. Soll es im Urlaub auf Helgoland in ein Hotel gehen, so sind diese gehäuft auf der Hauptinsel vorhanden.

Nahezu jedes Hotel bietet außerdem direkten Blick auf den Hafen und das Meer. Ursprünglicher und doch mit Komfort verbunden ist das Wohnen in Bungalows und Ferienwohnungen, die häufig auf der Düne, in direkter Nähe zum Strand liegen. Der Urlaub auf Helgoland lässt sich also sowohl in einem Hotel, als auch in einer Ferienwohnung durchaus genießen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: