Nordseeinsel Norderney – Ostfriesische Insel in der Nordsee

Leuchtturm Norderney
Leuchtturm Norderney

Bei Norderney handelt es sich um eine Ostfriesische Insel in der Nordsee. Die Insel liegt zwischen der Ems- und Wesermündung in der Deutschen Bucht in einer vorgelagerten Position. Die Nordseeinsel Norderney hat eine Fläche von ca. 26 Quadratkilometer und ist nach der Insel Borkum die zweitgrößte Insel der dort vorhandenen Inselgruppe. Der gesamte östliche Teil sowie mehrere Bereiche in der Mitte der Insel gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Dies macht ca. 85 % der Inselfläche aus.

Zu der auf der Insel befindlichen Stadt Norderney gehört die gesamte Insel mit ca. 5.900 Einwohnern und ist somit die größte Gemeinde der Ostfriesischen Inseln. Zu der Gemeinde gehören der Ortskern , die beiden Stadtteile Nordhelm sowie der Fischerhafen. Alle drei Stadtteile liegen im äußersten Westen der Insel. Das restliche Gebiet der Insel ist kaum bebaut und bewohnt. In der Inselmitte steht der bekannte Leuchtturm Norderney. Ebenfalls befindet sich auf der Insel ein Flugplatz.

Der Hauptwirtschaftszweig der Insel ist der Fremdenverkehr . Jährlich kommen mehr als 400.000 Tages- und Kurgäste auf die Insel. Die Übernachtungen liegen bei mehreren Millionen pro Jahr.

 

Norderney: Lage und Umgebung

Auf der kompletten Nordseite der Insel befindet sich ein Sandstrand mit einer Länge von rund 14 Kilometern. Im Stadtgebiet ist am Strand ein Inseldeckswerk vorhanden, das als Schutz vor Sturmfluten oder vor Hochwasser sowie als Fußgängerpromenade dient.

Von der östlich von Norderney gelegenen Nachbarinsel Baltrum ist die Insel durch das schmale Seegatt der Wichter Ee getrennt. Die Entfernung vom Stadtzentrum von Norderney bis zur Inselmitte von Baltrum beträgt ca. 15 Kilometer. Im Westen liegt die Insel Juist. Die Gemeinde Juist ist ca. 11 Kilometer Luftlinie von Norderney entfernt. Das Festland ist von Norderney zwischen drei und sechs Kilomenter (je nach Standort auf der Insel) weg. Der Insel gegenüber auf dem Festland liegen die Stadt Norden, die Gemeinde Hagermarsch und die Gemeinde Hage. Alle befinden sich, wie auch Norderney, im Landkreis Aurich.

Klima

Die Nordseeinsel Norderney befindet sich im Einzugsgebiet des gemäßigten sowie sommerkühlen und auch etwas vom Golfstrom in Mitleidenschaft gezogenen Seeklimas. Deshalb liegen die Temperaturen auf der Insel im Sommer immer etwas unterhalb und im Winter etwas oberhalb der Temperaturen auf dem Festland. Die wärmsten Monate sind die Monate im Juli und August mit einer Durchschnittstemperatur von mehr als 18 Grad plus. Auch kann es im Einzelfall bei einem warmen Sommer zu Temperaturen oberhalb von 30 Grad plus kommen. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer teilweise über 20 Grad plus.